Banner image

Vorwort

Der Begriff "Energie" geht auf Aristoteles zurück und ist damit über zweitausend Jahre alt. Aber erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten hat er Eingang in unseren Sprachgebrauch gefunden. Seitdem sind umwälzende Entdeckungen in Naturwissenschaft und Technik mit diesem Wort verbunden. "Energie" ist für die Gesellschaft ein zentrales und die Zukunft bestimmendes Thema geworden.

Oft wird über "Energie" gesprochen, selten werden die Grundlagen des Begriffs erläutert.

Deshalb soll dieses Internet-Portal Basiswissen und einige aktuelle Fakten vermitteln, die für den Gebrauch des Wortes "Energie" hilfreich sind. Ausgangspunkt der Internet-Präsentation waren Vorlesungen, die D.F. ab 2002 für Schüler, Studenten und Senioren vorwiegend an der Universität Leipzig gehalten hat. Auch die Internet-Seiten sind vor allem an naturwissenschaftlich oder technisch interessierte Nutzer adressiert. Wer keine Vorkenntnisse auf diesen Gebieten hat, wird einiges nicht verstehen, z. B. die Gleichungen zur Ableitung der Einstein'schen Äquivalenz von Energie und Masse. Man kann aber Gleichungen überspringen und sich auf die Erklärungen der Sachverhalte im Text konzentrieren, die für Jedermann verständlich sein sollten.

Wir haben die Inhalte in vier Themenkreise eingebunden, siehe Kopfleiste. Auf "Was ist Energie?" folgen "Energieformen", "Energieumwandlung" und "Energie und unsere Erde". Die 22 Seiten haben folgende Überschriften: Bedeutung des Worts Energie, Energie-Maßeinheiten, Mechanische Energie, Wärmeenergie, Elektrische Energie, Energie elektrischer und magnetischer Felder, Chemische Energie, Kerenergie, Wärmekraftmaschinen, Wärmepumpen, Kernkraftwerke, Batterie und Akku, Brennstoffzellen, Energiespeicher, Energiebedarf, Erneuerbare Energien, Physik der Windturbine, Solarzellen, Solarthermik, Umweltrisiken, Brennstoff-Vorräte und Methanhydrat.

 


Letzte Änderung: 01.12.2017