Die mechanische Energie

Mechanische Energie ist einerseits potenzielle Energie wie die Energie Epot einer Masse m, die im Schwerefeld der Erde gegen die Fallbeschleunigung g um die Höhe h angehoben wurde, Epot = m g h.  Gleichartig ist die Energie einer elastischen Verformung eines Körpers.

Andererseits ist es kinetische Energie Ekin = ½ m v2, die der Bewegung der Masse m mit der Geschwindigkeit v innewohnt. Gleichartig ist die Rotationsenergie Erot = ½ I ω2 eines Körpers mit dem Trägheitsmoment I bezüglich der Drechachseund einer Winkelgeschwindigkeit ω.

Wenn keine mechanische Energie in eine andere Energieform umgewandelt wird, gilt der mechanische Energieerhaltungssatz

der auch die ungedämpfte Schwingung eines Pendels beschreibt.

Ein "Perpetuum Mobile erster Art" ist eine Maschine, die trotz unabwendbarer Reibungsverluste ohne Energiezufuhr ständig läuft. Die praktische Unmöglichkeit, ein solches Gerät zu bauen, stellt einen experimentellen Beweis des mechanischen Energieerhaltungssatzes dar.

Links ist der im Museum NAWCC ausgestellte Nachbau einer Uhr zu sehen, die 1815 von David Geiser in Neuchatel als Perpetuum Mobile vorgeführt wurde. Nach seinem frühen Tod 1817 fand man einen kleinen verborgenen Federaufzug, ohne den sie nicht dauerhaft läuft.

Das rechts abgebildete tausend Jahre alte Arabische Perpetuum Mobile läuft dauerhaft.

Leider aber nur im Internet auf der Domäne www.hp-gramatke.de.

 


Letzte Änderung: 02.01.2019